Warum bei manchen Google-Ads-Konten neue Suchbegriffe auftauchen

Google Ads

In den letzten Tagen häuften sich die Berichte von Google-Ads-Nutzer*innen, bei denen auf einmal eine sehr große Anzahl von zuvor nicht sichtbaren Suchbegriffen im Konto auftauchten. Auch wir bei Flanke 7 konnten dies beobachten: Scheinbar über Nacht erhöhte sich die Anzahl der Suchbegriffe, die in einigen der von uns betreuten Google-Ads-Konten angezeigt wurden, sehr stark, teilweise sogar um das Zehnfache.

Ist der Suchbegriffe-Bericht nicht mehr eingeschränkt?

Suchbegriffe-Bericht

Bei den neuen Suchbegriffen handelte es sich dabei ausschließlich um solche, die nur sehr wenige Klicks zu verzeichnen hatten. Dies lässt den Schluss zu, dass die vor knapp einem Jahr von Google vorgenommene Einschränkung der Suchbegriffe (wir berichteten) zurückgenommen worden sein könnte. Damals verschwanden Suchbegriffe, die nur sehr selten geklickt wurden, aus dem Bericht, um die Privatsphäre von Nutzer*innen der Google Suche zu schützen. Diese Änderung stellt seitdem insbesondere kleine Unternehmen und B2B’ler vor große Probleme, da viele von Ihnen einen Großteil ihrer Klicks keinen konkreten Suchbegriffen mehr zuordnen können.

It’s not a bug, it’s a feature

Dementsprechend groß ist die Hoffnung der Account Manager*innen jetzt, dass diese Änderung dauerhaft rückgängig gemacht werden könnte. Zunächst sah jedoch alles danach aus, dass es sich hierbei nur um einen Bug handelt. Doch dann twitterte Ginny Marvin schließlich, dass dies ein offizieller Test von Google sei.

Google scheint eine Möglichkeit gefunden zu haben, die Privatsphäre von Nutzer*innen zu schützen, ohne den Suchbegriffe-Bericht einzuschränken. Wir können also weiter hoffen, dass uns diese Änderung erhalten bleiben wird. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen aus dem B2B-Sektor sind das sehr gute Nachrichten.